Riffe

Hier sehen sie die komplette Riffkarte von Safaga

Divespots Riffkarten rund um Safaga.

 

HAUSRIFF

Unser Hausriff (direkt vor unserer Tür) ist sehr gut geeignet für Neueinsteiger und zur Eingewöhnung nach längerer Tauchpause. Hier gibt es immer wieder neue, kleine Dinge zu entdecken.

  

 

 

INNENRIFFE

 

Toubia Island

Jeder, ob Anfänger oder 'alter Hase', findet hier seinen richtigen Weg zwischen 7-30 Metern. Dieser Tauchplatz ist sehr einfach zu betauchen, ob am Hauptriff oder an den einzeln verlaufenden Korallenblöcken. Des Öfteren wird dieses Riff von Delphinen heimgesucht.

 

Toubia Hamra

Einen großen Hartkorallengarten, unterbrochen von Sandkanälen, findet Ihr hier vor. Der Fischreichtum ist nicht üppig, aber die Unterwasserlandschaft sicher einen Tauchgang wert.

 

 

Toubia Arba

Ein Muss für jeden Taucher. Sieben turmartige Korallenstöcke erheben sich vom Grund bis knapp unter die Wasseroberfläche. Alle Blöcke haben ihre spezifischen Merkmale, so dass die Orientierung recht einfach ist. Weichkorallen in allen Farben, Kleinfischschwärme, etc. machen Toubia Arba zu dem, was es ist. Ideal für Nachttauchgänge und für Fotografen.

 

Abu Soma Garden

Parallel zur Küste verläuft der Hartkorallengarten, unterbrochen von Sandflächen, bis nach 'Ras Abu Soma'. Der schönste Bereich liegt in einer Tiefe zwischen 5 und 15 Metern. Sehr gut geeignet für Tauchanfänger und Taucher in der Ausbildung.

 

Ras Abu Soma

Dieses 2 km lange Riff kann, je nach Wetterlage, verschieden betaucht werden. Ras Abu Soma ist auch sehr gut für Strömungstauchgänge geeignet. Sehr typisch für diesen Tauchplatz sind die großen Tischkorallen, wo sich oft große Muränen aufhalten. Hier besteht die Chance, Großfische zu sehen.

 

Ras Um Hsewa

Dieser Tauchplatz bietet wenig Schutz vor Wellen, so dass man hier nur bei ruhiger See tauchen kann. Ras Um Hsewa ist bekannt für seine großen und makellosen Tischkorallen. Für Riesenmuränen sind viele Putzerstationen geboten. Durch die fast immer vorhandene Strömung kann mit viel Glück auch Großfisch gesehen werden.

 

Shaab Saiman

Ein großer Hartkorallengarten verläuft parallel zur Küstenlinie. Shaab Saiman hat alles, eine Vielfalt an Fischen und wunderschöne Korallenformationen verschiedener Arten. Da dieser Tauchplatz nahe der offenen See gelegen ist, besteht eine gute Möglichkeit Großfische zu sehen. Nur bei ruhigem, windstillem Wetter ist Shaab Saiman betauchbar.

 

Toubia Kebir

Der südliche Block bildet mit dem Hauptriff einen Kanal, durch welchem wir den Weg auf die Außenseite finden. Auf 10 Metern gibt es am Hauptriff  eine kleine Höhle voller Glasfische und Beilbauchfischen.

 

One Way: Toubia Kebir -  Toubia Soraya 

Zwischen Toubia Kebir und Toubia Soraya liegen 4 größere Blöcke aneinandergereiht, so dass sich dieser Weg ideal auch für Strömungstauchgänge eignet. Mit ca. 60 Minuten Tauchzeit muss gerechnet werden.

 

Toubia Soraya

Die 2 Hauptblöcke bilden eine Straße, an deren nordwestlichem Ende sich 4 Türme anschließen. Im östlichsten Block befindet sich im 10 Meter Bereich eine Höhle, die für Glasfische und Beilbauchfische das 'ideale Heim' bietet.

 

Gamul Soraya

Hier hat man den Eindruck, in einem Aquarium zu tauchen. Gamul Soraya ist ein sehr kleines Riff, welches sich in ca. 50 Minuten umrunden lässt. Der farbenfrohe Korallenbewuchs und der enorme Fischreichtum lassen jedes 'Taucherherz' höher schlagen. Auch sehr gut für Nachttauchgänge geeignet.

 

Gamul Kebir

Gamul Kebir hat die Form eines Hufeisens. Es gibt 2 Ankerplätze, einen im Süden an dem Kanal, welcher vom Hauptriff und dem südlich vorgelagerten Block gebildet wird und einen im Norden zwischen den aneinander gereihten Blöcken.

 

Safaga Soraya

Das Hauptaugenmerk an diesem Tauchplatz richtet sich auf die im Osten vorgelagerten Blöcke. Da dieses Riff (wetterbedingt) nicht so oft angefahren wird, ist der Korallenbewuchs und der Fischreichtum noch sehr enorm.

 

 

 

 

AUSSENRIFFE

 

Panorama

Panorama ist auch unter 'Umm Alama', das 'Mutter des Mastes' bedeutet, bekannt. Dieser Tauchplatz kann vielseitig betaucht werden, ob am Süd- oder Nordplateau oder an den Steilwänden. Panorama ist auch sehr gut für Strömungstauchgänge an der Ost- und Westseite geeignet.

Napoleons, Steinfische, Muränen und eine Schildkröte mit einem deformierten Panzer  'Quasmodo', leben hier zusammen.

 

Middle Reef

Middle Reef bietet ein ausgedehntes Riffrevier! Wie z.B. ein Labyrinth von Hartkorallenstöcken, den so genannten 'Schweizer Käse' auf der Südostseite. Auf den Außenseiten bieten sich hervorragend Strömungstauchgänge an. Das Riff ist wegen seiner Korallenlandschaft und nicht wegen des Fischreichtums bekannt.

 

Um Hal Hal 

Auch bekannt unter 'Shaab Quais', was 'Schönes Riff' bedeutet. Man benötigt sehr gute Bedingungen um diesen Platz betauchen zu können. Wenn Ihr dann aber das Glück habt, in Um Hal Hal einen Tauchgang machen zu können, dann werdet Ihr eines der farbenfrohsten und lebendigsten Riffe sehen.

 

Shaab Sheer Ost

Sehr markant ist der große Hirnkorallengarten, der über eine Sandstraße erreicht wird. Dieser Tauchplatz ist wegen seiner mondähnlichen Korallenlandschaft bekannt und nicht wegen des Fischlebens.

 

Shaab Sheer West

In einen intakten, farbenfrohen Hartkorallengarten auf der Nordseite, gelangt Ihr durch einen kleinen Kanal. Teilweise ist da mit einer Gegenströmung zu rechnen. Strömungstauchgänge auf der Außenseite sind möglich.

 

Cannon Reef / Shaab Bagul

Dieser Tauchplatz eignet sich hervorragend für Taucheinsteiger und Taucher in Ausbildung. Aber auch für Fortgeschrittene ein Erlebnis. Kleinfischliebhaber sind hier genau richtig. Wobei auch Schildkröten, Adlerrochen und Delphine am Cannon Reef schon gesichtet wurden.

 

Shaab Sheer Soraya

Dieser Tauchplatz ist sehr beschaulich und eignet sich bestens für Taucheinsteiger und Taucher in Ausbildung. Schulen von Maskenfalterfischen haben hier ihren festen Standort.

 

Wrack "Salem Express"

Ein tragischer Navigationsfehler war es, der den Untergang der 'Salem Express' am 14.12.1991 herbeiführte. Das Wrack liegt auf der Steuerbordseite. Da es noch relativ neu ist, weist es noch nicht so viel marinen Bewuchs auf, so daß viele Einzelheiten zu erkennen sind. Das Tauchen an diesem Wrack ist eine einmalige und bewegende Erfahrung.

 

Shaab Hamdallah

Einige Ergs sind prächtig mit Weichkorallen und Fächerkorallen bewachsen. Auch der Fischreichtum läßt kaum Wünsche offen. Dieser Tauchplatz kann nur bei ruhiger See angefahren werden, da dieses Riff keinerlei Schutz für das Boot vor den Wellen  bietet.

 

Shaab Cloude 

Ein kleines aber sehr schönes Riff, daß in ca. 60 Minuten umrundet werden kann, vorausgesetzt die Strömungsverhältnisse stimmen. Besonders schön sind die Gorgonien, die Ihr an dem südlich vorgelagerten Riff entdecken könnt. Mit viel Glück und gutem Auge auch den dortlebenden Langnasenbüschelbarsch.

 

Abu Kafan

Abu Kafan ist mit eines der beliebtesten Tauchplätze von Safaga. Es ist ein großes, langgestrecktes Riff mit einem Süd- und Nordplateau sowie atemberaubenden Steilwänden auf der Ost- und Westseite. Zum Betauchen dieses Riffes müssen die Wetterverhältnisse ausgezeichnet sein. Abu Kafan ist hervorragend für Strömungstauchgänge geeignet, vorausgesetzt sie kommt aus der richtigen Richtung. Die Chance Grossfische zu sehen, ist gegeben.



Hier könnt Ihr einige meiner Tauchfotos  aus verschiedenen Tauchorten in Ägypten und anderen Ländern ansehen!